Schoko & Nuss-Granola mit Erdbeer-Joghurt

Oh ja, Granola! Seit ich vor einigen Wochen das Perfect Granola von Angela Liddon probiert habe, habe ich einen Faible für selbstgemachtes Granola. Es schmeckt sooo viel besser als gekauftes Knuspermüsli. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich gesehen habe, dass Angela auch in ihrem zweiten Kochbuch „Oh She Glows Every Day“ zwei Granola-Rezepte präsentiert. Und um eins davon geht es heute in diesem Post. Die geschmacklich Ton-angebenden Zutaten sind geröstete Haselnüsse, Mandeln, getrocknete Kirschen (oder Cranberries) und Schokodrops. Damit ist es quasi die Luxusversion von selbstgemachtem Granola. Und anders als viele andere Granola-Rezepte bildet dieses richtig schöne große Cluster. Es ist mindestens genau so gut wie das super leckere Granola, das Thorbjörn und ich diese Woche in einem edlen Hotel in Almelo in den Niederlanden probiert haben. Sorry für vielleicht etwas viel Überschwang, aber ich komme aus dem Schwärmen gerade nicht heraus 😀. Der einzige Nachteil ist, dass das Granola nicht besonders lange hält. Ich meine, in einem luftdichten Gefäß würde es theoretisch bestimmt mehrere Wochen lang knusprig bleiben. Aber dazu kommt es bei mir nicht, da ich zwischendurch immer mal wieder davon naschen muss. Die „Reste“, also all das, was ich nicht sofort verputze, kombiniere ich gern mit selbstgemachtem Früchtejoghurt. Daher gibt es hier gleich noch mein einfaches Rezept für leckeren Erdbeer-Joghurt. Wenn es euch gelingt, das Granola nicht alleine aufzuessen, ist es – hübsch verpackt mit einem Schildchen „homemade“ – ein schönes individuelles Geschenk für eure Lieben.

3GNHMJGI

Für das Schoko-Nuss-Granola:

Zutaten (für 1 Backblech):

  • 110 g (¾ Cup) braune Haselnüsse
  • 75 g (½ Cup) braune Mandeln
  • 137 g (1⅓ Cup) feine Haferflocken
  • 42 g (½ Cup) Kokosraspel
  • 60 g (¼ Cup + 2 EL) Schokodrops
  • 75 g (½ Cup) getrocknete Kirschen oder Cranberries, fein gehackt
  • 2 EL Chiasamen
  • ¼ TL Salz
  • 1 EL Kokosöl
  • 4½ TL Reissirup
  • 64 g (¼ Cup) Mandelmus oder Haselnussmus
  • 110 g (⅓ Cup) Ahornsirup
  • 2 TL Vanilleextrakt
  1. Den Ofen auf 150 °C vorheizen und ein großes Backblech mit Backpapier belegen. Die Haselnüsse auf einer Seite des Backblechs und die Mandeln auf der anderen Seite ausbreiten. Im vorgeheizten Backofen ca. 14-18 Minuten lang rösten, bis die Haselnüsse gebräunt sind und die Schale beginnt, sich zu lösen. Die Nüsse auf dem Backblech ca. 5 Minuten lang abkühlen lassen, dann die Haselnüsse in ein Handtuch geben und die Schale durch Rubbeln so gut wie möglich entfernen. Es ist okay, wenn ein bißchen Schale übrig bleibt. Die Haselnüsse und Mandeln hacken.
  2. Die Nüsse in eine große Schüssel geben und mit den Haferflocken, Kokosraspeln, Schokodrops, getrockneten Kirschen (oder Cranberries), Chiasamen und dem Salz mischen.
  3. In einem kleinen Topf das Kokosöl bei niedriger Hitze schmelzen (es soll nicht zu warm werden, damit die Schokodrops später nicht schmelzen). Den Topf von der Kochstelle nehmen, Reissirup, Nussmus, Ahornsirup und Vanilleextrakt zugeben und alles mit einem Spatel zu einer homogenen Masse verrühren. Die Mischung zu den trockenen Zutaten gießen und den Spatel dazu verwenden, auch den letzten Tropfen zu überführen. Die trockenen und feuchten Zutaten gut mischen, bis sich alles miteinander verbunden hat.
  4. Die Mischung nicht mehr als ca. 1 cm dick auf dem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 150 °C ca. 22-25 Minuten lang backen, bis die Unterseite des Granolas zu bräunen beginnt (das Granola selbst sieht nach dem Backen noch etwas blass aus und wird erst beim Abkühlen richtig knusprig).
  5. Das Granola auf dem Backblech komplett abkühlen lassen, dann in mundgerechte Stücke brechen und bis zum Vernaschen in einem luftdichten Gefäß aufbewahren.

XUFYOM9E

Für den Erdbeer-Joghurt:

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 300 g Sojaquark
  • 220 g Erdbeeren + mehr für die Dekoration
  • 2 mittelgroße Bananen
  1. Sojaquark, 220 g Erdbeeren und die Bananen mit einem Stabmixer pürieren. Die übrigen Erdbeeren halbieren.
  2. Den Erdbeer-Joghurt in Schälchen füllen und zusammen mit dem Granola und den Erdbeeren servieren.

VDF26XT6

NY1FRV7O

Das Granola-Rezept ist aus Angela Liddons Kochbuch „Oh She Glows Every Day“ und heißt im Original „Roasted Hazelnut-Almond Granola Clusters“.

OZBC8Q8U

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: